/* google analytics, included 14.02.2011 */
header-produkte

Sondermaschinen


N20 CM | N30 CM

n20-cm
cm-bearbeitung cm-arbeitsraum

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • prozesssichere Trocken-Fräsbearbeitung von Lagergeometrien, Wangen und Gegengewichtskonturen sowie weiterer zentrischer und exzentrischer Merkmale  mit einem oder zwei Außenrund-fräsern
  • zugeschnittene Spannlösungen mit integrierter oder separater Radialorientierung der Werkstücke
  • bis zu zwei NC-positionierte Stützlünetten
  • semi-automatische Werkzeugspannung, Werkzeugdaten können automatisch mittels ID-Chip übertragen werden
 

Die NILES-SIMMONS Kurbelwellen-Fräsbearbeitungszentren N20 CM und N30 CM basieren auf dem modularen Maschinenbaukasten der N-Baureihe. Zwei symmetrische Werkstückspindeln mit elektronisch synchronisierten Torque-Antrieben und zwei kompakte, leistungsstarke Fräsaggregate ermöglichen in diesen Fräsbearbeitungszentren die Schrupp- und Fertigfräsbearbeitung von Haupt- und Hublagersitzen von Kurbelwellen. Die elektronische Kopplung und hochgenaue  Interpolation des Spindel-Werkzeugsystems, sowie spezielle Korrekturstrategien ermöglichen die prozesssichere Fertigung von hochgenauen Lagergeometrien.

Technische Daten

  Crankshaft Milling CM
Ausführung N20 CM N30 CM
Arbeitsraum      
Nennlänge mm 1000 / 1500 1500 / 2000 / 2500
Umlaufdurchmesser Querschlittenführung mm 650 780
Max. Werkstücklänge mm 500 / 850 800 / 1300 / 1800
Haupt - und Gegenspindel      
Drehspindelkopf DIN 55026 Größe A8 A11
Drehspindelbohrung mm 80 102
Drehspindeldurchmesser im vorderen Lager mm 150 170
Linker und rechter Kreuzschlitten      
Eilgang plan/längs m/min 30 / 40 18 / 30
Werkzeugsystem rechts / links      
Werkzeugaufnahme DIN 55026 A11 A11
Werkzeugdurchmesser mm 700 700 (800)
Max. Leistung (S1-100% / 40% ED) kW 29,3 / 37,5 37,5 / 47; 67,4 / 80
Download als PDF
 
 

nach oben